My PhotoMehr über mich


Hallo

Als Belohnung für das Finden meiner Homepage sind hier noch ein paar Informationen über mich.

Wo ich lebe

Ich lebe in Hannover, der Landeshauptstadt vonNiedersachsen.

Wappen

In Hannover finden die weltgrößten Industrie- und Computermessen statt, die CeBit und die Industriemesse. Im Jahre 1990 bekam Hannover den Zuschlag zur Ausrichtung der Weltausstellung EXPO 2000. Hannover hat zur Zeit etwa 548000 Einwohner.

Was ich tue

Ich habe an den Universitäten Bonn und Wuppertal Physik studiert und im Jahr 1982 promoviert. Nach weiteren drei Jahren in einem Forschungsprojekt in Wuppertal habe ich im Jahre 1985 eine Stelle bei Prakla-Seismos in Hannover angenommen, der weltältesten Firma für geophysikalische Exploration, wo ich im Laufe der Zeit in verschiedenen Positionen im geophysikalischen Datenzentrum tätig war.

Im Jahr 1990 ist Prakla-Seismos, vormals im Bundesbesitz, an den Schlumberger-Konzern verkauft worden, wo die Firma Teil der Geco-Prakla Produktlinie wurde. Im Geco-Prakla Verbund habe ich in verschiedenen internationalen Entwicklungsteams gearbeitet, zuletzt im Land Product Development Center in Hannover.

slblogo

In 1987 beschloß Schlumberger, die Geco-Prakla Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Deutschland einzustellen. Hauptsächlich aus familiären Gründen habe ich mich darauf entschlossen, nicht für Schlumberger nach England oder Norwegen zu gehen, sondern mich stattdessen nach einer neuen Stelle bei einer anderen Firma in der näheren Umgebung umzusehen.

Alcatel Logo

Seit dem 1. April 1997 arbeitete ich für die Kommunikations-Elektronik GmbH in Hannover, eine mittelgroße Firma innerhalb des Alcatel- Konzerns , welche Telekommunikationssysteme entwickelt. Das Hauptprodukt ist HYTAS (Hybrides Teilnehmer AnschlußSystem) mit einer installierten Basis von nahezu 5 Millionen Teilnehmeranschlüssen weltweit, und, mit wachsender Bedeutung, die SLE-Produkte der LineRunner-Familie: Technik für die letzte Meile.
Zunächst war ich als Projektmanager in der Entwicklung tätig. Seit Juni 2002 beschäftigte ich mich in der Abteilung "Management and Processes" mit der Weiterentwicklung des Management-Systems, wozu auch (abder nicht nur) das Qualitätsmanagement gehört.
Seit dem 18.11.2002 gehört KE nicht mehr zum Alcatel-Konzern und ist seit 2003 Teil der KEYMILE-Gruppe.

Seit dem 1. April 2003 bin ich als Manager Quality bei Bombardier Transportation Rail Control Solutions für das Qualitätsmanagement der Region Zentraleuropa und seit September 2003 für die ganze Division weltweit zuständig.


Berufliche Erfahrungen

Als Physikstudent in Bonn habe ich meinen ersten Programmierkurs besucht: FORTRAN auf einer IBM/370 mit Lochkarten.

Als Physiker bin ich lange bei FORTRAN geblieben, auf verschiedenen Systemen wie Control Data 7600, PDP 11/45, verschiedene VAX, Control Data Cyber 750. Auf diesen Anlagen habe ich die Software für meine Diplom- und Doktorarbeit entwickelt, hauptsächlich numerische Berechnungen im Bereich der Teilchenphysik sowie algebraische Programme.

Nach meiner Promotion habe ich ein paar Jahre in einer Forschungsgruppe über Gittereichtheorie gearbeitet, wo wir Vektorcomputer wie Cray 1 und Contol Data Cyber 205 für unsere umfangreichen Monte-Carlo-Simulationen benutzt haben. Die meisten meiner Publikationen in Fachzeitschriften sind aus dieser Zeit. Die LNAL library enthält mehr Information über dieses Thema.

Bei Prakla-Seismos habe ich weiter auf einer Cyber 205 entwickelt: hauptsächlich geophysikalische Anwendungssoftware aber auch Systemprogrammierung und -verwaltung, on-line tape processing und Crashdumpanalyse. Ich habe Anwendungssoftware von Cyber 205 auf das Cray COS Betriebssystem auf dem Rechner eines Kunden portiert. Später wurde ich verantwortlich für die Softwarequalität im Datenzentrum.

Als bei Prakla-Seismos die UNIX-Zeit begann, wurde ich Projektleiter für die Portierung der gesamten geophysikalischen Anwendungssoftware auf die neuen Plattformen, d.h. Cray UNICOS, CONVEX OS, SunOS. Mit UNIX betrat auch die Programmiersprache C mein Leben, nachdem ich vorher mehrere hunderttausend Zeilen FORTRAN-Code in die Welt gesetzt hatte. Später wurde meine Gruppe und ich auch noch für das Userinterface verantwortlich, was eine Beschäftigung mit X Windows und Motif zur Folge hatte.

Nachdem Prakla-Seismos von Schlumberger übernommen woden war, habe ich einige formale Kurse in "software project management" und anderen verwandten Gebieten besucht, und ich wurde Mitglied eines internationalen Designteams zur Entwicklung der nächsten Generation von geophysikalischer Analysesoftware.

Danach wechselte ich zu einer Abteilung, die ein Feldinformationssystem für geophysikalische Meßtrupps entwickelte. Dort benutzten wir objektorientierte Designmethoden sowie eine objektorientierte Datenbank und implementierten in C++. Parallel dazu habe ich dort meine Arbeit im Software-Qualitätsmanagement fortgesetzt und habe den Hannover-Knoten des Schlumberger Intranet inhaltlich aufgebaut. Dazu habe ich mit HTML, CGI und Java gearbeitet, die 3. WWW Konferez in Darmstadt besucht und am Beta-Test des Symposia Web-Publishing-Tools teilgenommen.

Bei KE trug ich meinen Anteil zur Weiterentwicklung der Produkte im Bereich Zugangsnetze bei. Meine Hauptaufgaben waren Projektorganisation und -überwachung sowie Qualitätsmanagement.

Im Jahre 2003 war ich maßgeblich am erfolgreichen Übergang der Bombardier Transportation Division Rail Control Solutions auf die Zertifizierung gemäß ISO 9001:2000 beteiligt.
Nach erfolgreicher Rezertifizierung gemäß ISO 9001 im Jahre 2006 erweitern wir zur Zeit unser Zertifikat auf den International Railway Industry Standard IRIS für alle unsere Hauptstandorte.
Ich selbst war persönlich Mitglied der UNIFE-Arbeitsgruppe zur Erweiterung des IRIS-Standards auf die Signalindustrie.  

Private Interessen

Meine Familie beansprucht den größten Teil meiner Freizeit. Mit meiner jüngeren Tochter Christine (geboren 1993) mache ich gerne Fahrradtouren rund um Hannover. Sehr oft besuchen wir den Hannover Zoo: wir besitzen eine Jahreskarte. In den Sommerferien lieben wir es zu verreisen und Leute auf der ganzen Welt zu treffen.

In der geringen übrigen Zeit versuche ich, politisch informiert zu bleiben, ich lese die lokale Tageszeitung HAZ, sehe Nachrichtensendungen: Tagesschau, Tagesthemen, Nachrichten auf ZDF, RTL, CNN,SAT1. Zusätzlich informiere ich mich über Regionales auf NDR. Das hindert mich nicht daran, auch trivialere Sendungen wie Lindenstraße oder Krimis wie Tatort am Sonntagabend auf ARD anzusehen.

Um zumindest populärwissenschaftlich auf dem Laufenden zu bleiben, lese ich regelmäßig bild der wissenschaft und besuche die Internetseiten von Organisationen wie DPG, CERN, DESY, SLAC.

In den Ferien liebe ich es, Biographien großer Wissenschaftler zu lesen. Zur Entspannung lese ich Science Fiction. Tatsächlich hat das Lesen von Sciene Fiction in jungen Jahren wesentlich zu meiner Entscheidung beigetragen, Physiker zu werden. Zusätzlich zu dicken SF-Büchern lese ich seit über 30 Jahren Perry Rhodan.

Ich hören gerne Musik - Pop und Klassik - alt und neu. Meine Lieblingsmusik jedoch sind Stücke von Interpreten wie: Eagles, Eric Clapton, Bob Dylan, Dire Straits, Santana, Janis Joplin, BAP, Beatles, Rolling Stones, Neil Young, Joe Cocker, usw.

Eine andere Beschäftigung, für die ich einen nennenswerten Teil meiner Zeit verwende, ist mein Computer und das Internet. Ich fing 1985 mit einem COMMODORE 64 an (meine Tochter Juliane benutzt ihn immer noch für Spiele) und nun habe ich einen PC mit 4 Prozessoren Intel(R) Core(TM) i5-4570 CPU @ 3.20GHz, 16 GB RAM und Plattenplatz von etwa insgesamt 2000 GB. Mein derzeitiger Internetprovider ist 1und1. Seit dem 21. März 2001 bin ich mit der 1&1 internet.profi DSL Flatrate on-line. In meinem shop sind auch andere Produkte und Leistungen dieser Firma erhältlich. Mein Betriebssystem ist Linux [LinuxUsedHere] , zur Zeit habe ich openSUSE Linux, Version 13.2, kernel version 3.16.7, installiert. 


Zurück zu meiner Homepage


 Kommentare bitte an 

Letzte Änderung: 25. Mai 2015